Nach oben

30.11.2020

Joana Franke

Die Personalabteilung führt die Bewerbungsprozesse aktuell hauptsächlich digital durch. Eine große Umstellung für HR, die das gesamte Team erstaunlich gut gemeistert hat, findet Joana Franke.

HR ist „people business“ – für, mit und von Menschen gestaltet. Umso ungewohnter war der Wechsel ins Home Office für Joana Franke im März dieses Jahres. Monate später hat sich bei der Teamkoordinatorin im HR Service Recruiting jedoch eine positive Routine eingestellt. Besonders nachdem sie mit ihrem Computer vom Wohnzimmer ins heimische Arbeitszimmer umgezogen ist – ein zweiter Bildschirm und ein echter Bürostuhl sorgen für mehr Arbeitsatmosphäre zu Hause.

 

Die Corona-Zeit hat für Joana Franke und ihr Team noch immer keine negativen Auswirkungen auf die Arbeitsauslastung. „Es bewerben sich sogar mehr Menschen als im letzten Jahr“, sagt sie. Damit sich auch weiterhin viele Interessierte melden, hat ihr Team Hinweise auf der Website, den Stellenanzeigen und in den E-Mail-Signaturen verfasst: „Wir bei DMK rekrutieren auch jetzt normal weiter“.

 

„Wir bei DMK rekrutieren auch jetzt normal weiter“.

Joana Franke - Team Coordinatorin im HR Service Recruiting

Der Bewerbungsprozess läuft aktuell – wie überall – überwiegend digital: „Vorstellungsgespräche finden im ersten Schritt über das Telefon oder Microsoft Teams statt. Auch die Einarbeitung neuer Kolleginnen, Kollegen und Azubis erfolgt hauptsächlich über das Videotool.“

Für Joana Franke ist das alles mittlerweile fast normal: „Ich arbeite gerne im Homeoffice. Trotzdem vermisse ich mein Team und die Möglichkeit, mal eben etwas über den Schreibtisch zu fragen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie wir uns in Sachen Home Office in Zukunft bei DMK aufstellen.“

Joana Franke hat bereits zu Beginn der Corona-Krise über ihren Arbeits-Alltag berichtet.

 

Weitere Artikel

Weitere Nachrichten aus anderen Bereichen der DMK Group